Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ein neuer iXi

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Glückwunsch, das gibt bestimmt interessante Bericht.
    Grüßle aus BW
    Ralph

    Kommentar


    • #17
      Vielen Dank!!!

      Ich sammle noch ein paar Eindrücke. Der Umstieg vom F25 auf das neue OS im G08 ist schon eine kleine Welt für sich und ich bin immer noch beeindruckt vom Quantensprung bei den Assistenzsystemen.

      Mehr folgt am WE!

      Kommentar


      • #18
        Hi,

        Schönes Auto, schöne Kombi.
        Schade, das mit den 750kg - zumindest für uns. Der i4 wird da für und interessanter.
        Grüßle aus BW
        Ralph

        Kommentar


        • #19
          Hier mal ein paar Eindrücke aus den beiden ersten Wochen:

          Der G08 ist von innen und außen nichts anderes, als der aktuelle G01. Wenn man auf dem Fahrersitz Platz nimmt, erlebt man zunächst keine großartigen Überraschungen.

          Was durchaus schade ist, ist dass man bei der Weiterentwicklung des G01 nur auf den Antrieb, nicht aber auf sinnvolle Änderungen im Karosseriebau geachtet hat. So hat man beispielsweise den Kardantunnel beibehalten, der im Innenraum viel Platz nimmt.

          Der Kofferraum hat die gleiche Größe wie der G01. Allerdings fehlt der Stauraum unter der Bodenabdeckung. Hier ist nur ein kleines Fach für die Ladekabel. Die Schienen für die verstellbare Teleskopstange sucht man ebenfalls vergeblich. Das ist ein echtes Manko! Die Entwickler hätten sich ebenfalls die Mühe machen sollen, und dem ehemaligen Motorraum einen Frunk (vorderes Kofferraumfach) spendieren können.

          Die erste Überraschung kommt, wenn man auf den Startknopf drück. Man wird von einem spacigen Sound begrüßt, und die Systeme fahren hoch. Ab dann, wenn das Radio aus ist: Stille.

          Erst wenn man losfährt, ertönt ein Fahrgeräusch aus den Lautsprechern. Man kann es entweder ausstellen, auf "Normalbetrieb" oder "Sport" stellen. BMW hat den Sound von Hans Zimmer komponieren lassen. Das ist ein "nettes Gimmick". Kann man haben. Muss man aber nicht. Das Geld hätte man besser in den Frunk investiert.

          Die Fahrt im Stromer ist (immer noch) beeindruckend. Leise, leistungsstark, präzise. Die Motorleistung lässt sich präzise abrufen und sehr gut dosieren. Das Gesamtsystem mit all seinen elektronischen Helferlein arbeitet vorausschauend und bremst den Wagen durch die automatisch eingreifende Rekuperation ein.

          Der iX3 hat alle elektronischen Helferlein, die bei anderen Modellen in der ellenlangen Aufpreisliste stehen, serienmäßig an Bord. Sind alle eingeschaltet, bremst der Wagen vor roten Ampeln, reduziert oder erhöht die Geschwindigkeit anhand der Verkehrsschilder, achtet auf den vorderen Querverkehr. Für alle, die sich beim rückwärtsfahren schwer tun, steht ein Ausparkassistent zur Verfügung. Mit Hilfe der vier Kameras und der Parksensoren kann man so "schwierige Ausparkmanöver" bewältigen. Ein automatischer Parkassistent steht ebenfalls zur Verfügung. Den habe ich noch nicht getestet.

          Die Rekuperation ist einstellbar. Während andere Hersteller auf Schaltwippen am Lenkrad setzen, kann man beim iX3 den Schaltknauf auf die ehemalige manuelle Schaltgasse stellen. Im Fahrmodus B kann man dann das "one-pedal-drive"genießen. Nimmt man den Fuß vom Gas, wird der iXi stark über den Motor rekuperiert und dabei geladen. Im fließenden Verkehr oder vor einer roten Ampel sogar bis zum Stillstand.

          Etwas umständlicher geht das ganze dann noch über das iDrive-Menü (aus, mittel, stark oder adaptiv). Was sich BMW dabei gedacht hat, kann wohl auch nur der Entwickler beantworten. Das ist gelinde gesagt ganz großer Mist. Es ist zu umständlich. Schaltwippen sind hier eindeutig die bessere Wahl, weil man den Modus während der Fahrt frei wählen kann, ohne dass sich von Menüeinstellungen ablenken lässt. Ich wüsste auch nicht, wer während der Fahrt auf das schmale Brett käme, das über diesen umständlichen Weg zu verändern. Situativ kann man hier definitiv nichts einstellen und zurückändern. Das dauert zu lange.

          Die Lenkung ist ungewohnt leichtgängig aber sehr präzise. Durch den niedrigen Schwerpunkt lassen sich kurvige Strecken trotz der 2,2 to mit sehr viel "Freude am Fahren" räubern.

          Etwas ungewohnt ist das neue Cockpit Display. Das liegt aber daran, dass der F25 und auch unser F31 noch die guten alten Rundinstrumente haben. Die vielfältigen Anzeigen sind sehr informativ und gut angeordnet und können bei Bedarf auf das Wesentliche reduziert werden. Ich hatte ursprünglich schlimmeres erwartet (überfrachtetes Mäusekino wie in einem Leih-220i) Umständlich war allerdings am Anfang an die Tageskilometer zu kommen. Die stehen nämlich nicht mehr im Cockpit Display, sondern in einem Widget im Control Display.

          Was natürlich aufgrund des Elektroantriebs sehr positiv ist, ist die Möglichkeit, den Wagen bei niedrigen Temperaturen vorzuheizen. Das geht natürlich auch bei geschlossenen Garagentoren.

          Jetzt noch was zum Verbrauch:

          Mein Durchschnittsverbrauch liegt aktuell bei ca. 19 kWh, was auch immer das in ltr. Super oder Diesel ist. Die Range ging von 14,5 kWh, wenn man mit 80 km/h auf ebener Strecke dahin gleitet. bis auf 21,5 kWh im morgendlichen Berufsverkehr. Eine Referenz für Autobahnfahrten habe ich noch nicht. Die folgt noch.

          So, das war es erst einmal. Ich hoffe, ich konnte Euch einen ersten Eindruck vermitteln.

          Noch ein Nachsatz: Warum ein iX3? Kurze Frage - fast kurze Antwort:

          Nicht, um mein ökologisches Gewissen zu beruhigen. Für uns ist ein Stromer ideal. Das Fahrprofil liegt bei ca. 10.000 km/Jahr mit einem hohen Anteil Kurzstrecke. Dann kommt noch die Förderung der BaFa dazu und die Steuerbefreiung. Es ist also eine rein wirtschaftliche, und keine ideologische Entscheidung. Ein R6 oder V8 würden mir genau so viel Spass machen!

          Kommentar


          • #20
            Guten Morgen,

            danke für den Bericht. Sehr interessant.

            Für mich kommt ein Stromer noch nicht in Frage. Scheitert schon an der Lademöglichkeit. Wenn die Politik so bleibt, werden wir alle nicht an einem vorbeikommen. Ich bedaure das sehr. Fahre im Moment einen aktuelle 30d mit 48 Volt Mild-Hybrid. Geniales Auto. Sparsam, leistungsstark und sehr saubere Abgastechnik. Vielleicht bin ich verbohrt, aber ich kann nicht nachvollziehen warum man nicht auch auf sparsame Verbrenner setzt. Und nur eingleisig E-Autos fördert.

            Dir weiterhin viel Spaß mit dem iXi. Berichte bitte weiter
            Grüße aus dem Schwabenland
            Tatjana

            Kommentar


            • #21
              Danke für den prima Bericht. Bin mal gespannt, wenn du die erste längere Fahrt machst. Haben das gerade mit unserem E-Mini gemacht und geben dem Schreiber eines Artikels einer Autozeitung recht, als er nach einer Reise im IX3 von Köln zum Gardasee und zurück schrieb: Ladefrust statt Urlaubslust.

              Aber zum Fahren sind die Stromer klasse!
              Zuletzt geändert von rübo; 13.10.2021, 19:21.
              Grüßle aus BW
              Ralph

              Kommentar


              • #22
                Hat sich bei Euch (E-Mini) auch die recht kurze Reichweite bewahrheitet (ca. 100-150 km max.)? Wurde mir aus dem Verwandschaftskreis so erzählt.
                Viele Grüsse

                Willi

                Kommentar


                • #23
                  Tja, das trifft es so ziemlich: 150 - 180km. Während der Fahrt erhöht sich bei Elektroantriebs-typischer Fahrweise die Restreichweite ein bisschen. Fahrweise dabei Einhaltung der angegebenen Geschwindigkeitsbegrenzungen und Max 130km/h. Auf Nichtautobahnen bis Tempo 100km/h dann eher die 180.
                  Grüßle aus BW
                  Ralph

                  Kommentar


                  • #24
                    Danke; dann hätte ich damit schon ein Problem. Zu meiner Mutter sind es hin und zurück gut 159 km und keine Möglichkeit vor Ort „nachzutanken“
                    Somit ist der E-MINI raus


                    Viele Grüsse
                    Willi
                    Viele Grüsse

                    Willi

                    Kommentar


                    • #25
                      Du schreibst, es gibt keinen Frunk vorne. Was ist denn da dann drin, wenn schon der Motor fehlt?
                      Kannst Du mal ein Bild machen vom Ex-Motorraum? Würde mich interessieren wie es da so aussieht.
                      Gruss, Michael

                      Kommentar


                      • #26
                        Da ist ein „halbes Nichts“ drin. Foto folgt!

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X